Im Test: Fischkonserve mit MHD 12-2009

Vor einigen Tagen entdeckte ich im meiner Vorratskammer eine alte Fischkonserve. Das Mindesthaltbarkeitsdatum war Ende 2009 abgelaufen.

abgelaufene Konserve
Heringsfilet mit MHD 2009

Vermutlich wurde die Konserve also 2007 hergestellt.
Da Konserven der Theorie nach unendlich lange haltbar sein sollen, traute ich mich den Praxistest durchzuführen und die Konserve zu öffnen und zu probieren! Die Dose war nicht beschädigt.
Der Inhalt roch nach dem Öffnen nicht ungewöhnlich und die Konsistenz war auch nicht auffällig.

Konserve mit abgelaufenen Mindeshaltbarkeitsdatum
MHD 2009

Also probierte ich einige Bissen.
Der Geschmack war zunächst nicht anders als bei einer frischen Konserve nur den Nachgeschmack fand ich etwas „metallig“.
Aber der Inhalt war durchaus geniessbar und im Nachhinein stellten sich auch keine Nebenwirkungen ein. 🙂

 

Heringsfilet mit abgelaufenen Mindeshaltbarkeitsdatum
Heringsfilet mit abgelaufenen Mindeshaltbarkeitsdatum
Please follow and like us:

Im Test: Die komprimierte Notnahrung NRG-5

Klein, leicht und praktisch…

so kommt die bekannte, komprimierte Notnahrung  NRG-5 vom Produzenten MSI GmbH aus Friedrichsdorf in Hessen daher.
Ich habe mir für diesen Test ein Paket NRG-5  bei Feddeck Dauerwaren GmbH bestellt und dieses wurde mir auch promt geliefert.

Schon beim auspacken fällt mir das kleine Kraftpaket durch seine kompakten Ausmaße und in Relation dazu, hohem Gewicht auf.

„Im Test: Die komprimierte Notnahrung NRG-5“ weiterlesen

Please follow and like us:

Tipp: Eine günstige Notvorrat Alternative

Hier mein kleiner Geheimtipp für einen einfachen und kostengünstigen  Notvorrat der die wichtigsten Nährstoffe abdeckt.
Es sind Weizen (Roh oder als Mehl), trockene Linsen (oder Bohnen) sowie Pflanzenöl.

Weizen, Öl und Linsen
Weizen, Öl und Linsen

Zum Beispiel könnte man 4 Kg Weizen, 2 KG Linsen und 1 L Pflanzenöl einlagern.
Diese Mischung hat über 30.ooo Kcal und ein ausgewogenes Fett/Eiweiß/Kohlenhydrate Verhältnis.
Mit der Kalorienmenge dieser Mischung könnte man eine Woche lang 2 Personen mit 2100 Kcal versorgen.

Welche Vorteile hat dieser Vorrat:

  • Er benötigt, bei gleicher Nährstoffmenge, deutlich weniger Platz als Vorräte auf Dosenbasis.
  • Er ist günstig. Kosten ca. 10 € für die 2 Personen Wochenmischung
  • Er ist lange haltbar. (Öl: 6 Monate, Getreide und Linsen:> 1 Jahr)

Nachteile:

  • Er bietet nur einseitige Mahlzeiten an! 😉

Es ist halt wirklich ein Notvorrat, und kann auch zum Strecken der bereits vorhandenen Lebensmittel verwendet werden.

Übrigens kann man Weizen auch im Ganzen, ähnlich wie Reis, kochen.
Er schmeckt angenehm nussig.
Zusammen mit den Linsen ist es durchaus eine akzeptable Mahlzeit.
Verfeinern kann man das Gericht mit etwas Butter oder Käse.
Natürlich kann man aus dem Mehl auch Brot und Teige aller Art machen.

Als kleine, praktische und günstige Erweiterung zu diesem Notvorrat wären Zucker, Mehl und Haferflocken denkbar.

 

Please follow and like us:

Im Test: der staatlich empfohlene Notvorrat

Ich habe heute den Notvorrat, den die staatliche Webseite (vom BMEL) „Ernaehrunggsvorsorge.de“ vorschlägt, einmal aus Interesse gekauft.
Reichen sollte der Vorrat für 7 Tage und 2 Personen.

Berechnet habe ich diesen mit Hilfe der Webseite: Vorratskalkulator BMEL

Inhalt des staatlichen Notvorrates:

  • 5 Kg Brot/Kartoffeln/Getreideprodukte:
    Vollkornbrot, Haferflocken, Zwieback, Nudeln, Reis und Kartoffeln.
  • 3,6 Kg Gemüse.
    viele Gemüse Konserven.(z.b. Rotkohl, Erbsen, Bohnen)
    Einzig Zwiebeln sind als Frischware vorgesehen.
  • 3,6 Kg Obst
    als Konserven und 1 Kg Frischobst sowie Trockenobst und Nüsse
  • Getränke
    28L Wasser, 250g Kaffee, Tee und Zitronensaft.
  • Milchprodukte
    3L Milch, Hartkäse
  • 2,1 Kg Fleisch, Fisch und Eier
    überwiegend Konserven wie Corned Beef, Thunfisch sowie Salami und 10 Eier
  • 500g Fette und Öle in Form von Butter/Margarine und Pflanzenöl

Im Detail die Liste des empfohlenen Vorrats:

Das sah dann so aus:

„Im Test: der staatlich empfohlene Notvorrat“ weiterlesen

Please follow and like us:

Willkommen

Im besten Falle wird man alle unsere Tipps nie benötigen.
Es ist aber auch ein schönes Gefühl zu wissen, dass man auf bestimmte Situationen und Notfälle vorbereitet ist.
Solche Situationen könnten sein:

  • Stromausfall
  • Sturm/Unwetter
  • Erdbeben
  • Hochwasser
  • Seuchen
  • Kernkraftunfälle
  • Unruhen / Krieg

Überlegen Sie doch verschiedene Szenarien einmal durch:
Was machen Sie, wenn für mehrere Tage die Stromversorgung zusammenbricht?
Und wenn der Supermarktes ihres Vertrauens nicht mehr offen hat?
Wie lange könnten Sie dann ohne Hilfe von außen leben?

Natürlich gibt es für solche Situationen auch eine staatliche Vorsorge. Aber oft ist diese gerade in Ausnahmesituationen nicht sofort und überall verfügbar. Daher fordert auch der Staat die Bürger persönliche Vorsorge für Krisensituationen zu treffen und einen Notvorrat anzulegen der ausreicht den eigenen Haushalt für zwei Wochen ohne Strom und Einkaufsmöglichkeiten zu führen.

Wir möchten Ihnen dabei helfen besser auf solche Situationen vorbereitet zu sein.
Dazu bieten wir für Ihre persönliche Notvorsorge viele Tipps und Informationen.

 

Please follow and like us: