haltbare naturbelassene Lebensmittel

Eine Variante für einen Notvorrat sind naturbelassene Lebensmittel.
Der Vorteil bei diesen sind:

  • keine enthaltenen Zusatzstoffe, Aromen oder Konservierungstoffe
  • Viele Vitamine Mineralstoffe
  • Günstig im Preis
  • Im eigenen Garten anzubauen

Nachteil ist:

  • Nur begrenzte Lagerbarkeit
  • Gute Lagerbedingungen (Keller) werden vorausgesetzt

Für einen Notvorrat zur Krisenvorsorge eignen sich besonders  Lebensmittel (Gemüse/Früchte) mit einem hohem Nährstoffgehalt.

Das sind u.a.:

unbehandeltes Getreide. Getreidearten wie Weizen, Dinkel, Roggen, Hafer, Gerste sind von Natur aus bei trockener und kühler Lagerung sehr lange haltbar.
Weizen ist z.B. gut gelagert über 10 Jahre haltbar.

reife, ungeschälte Hülsenfrüchte sind eine gute Eiweißquelle und lassen sich bei trockener und dunkler Lagerung viele Jahre Lagern.

Speiseöl ist raffiniert in der geschloßenen Flasche bis zu 2 Jahren haltbar. Dazu muß es möglichst dunkel und kühl gelagert werden. Kaltgepresstes Öl ist bis zu 1 Jahr haltbar.

frische Kartoffeln und Wurzelgemüse wie Möhren, Pastinaken, Sellerie, Rote Beete, Zwiebeln oder auch Kopf-Kohlarten, lassen sich bei richtiger Lagerung bis zu einem halben Jahr lagern.

Bei den Obstsorten sind besonders frische Äpfel und einige Birnensorte lange haltbar. Äpfel können kühl und feucht bis zu einem halben Jahr gelagert werden.

Obst und auch Gemüse eignen sich auch hervoragend zum trocknen und können so über viele Jahre gelagert werden.

Salz, Zucker und Honig halten sich, trocken gelagert, praktisch unbegrenzt.

Kaffee(Vakuumverpackt) und Tee sind auch praktisch unbegrenzt haltbar.